Dating Seiten im Überblick 2017

Das menschliche Bedürfnis nach Nähe und Zweisamkeit ist heute leichter zu erfüllen denn je. Man muss dank Dating Seiten nicht einmal mehr vor die Haustür gehen, um jemanden kennen zu lernen, mit dem man Liebe und Leidenschaft teilen kann – mit und ohne eine Beziehung. Für jede Art der Partnersuche gibt es eine eigene Plattform, sodass selbst spezielle Wünsche erfüllt werden können. Andererseits muss sich jeder frisch gebackene Single in diesem Dschungel auch erst wieder zurechtfinden, denn Auswahl bedeutet natürlich auch, dass es schwieriger ist, sich zu entscheiden. Worauf es bei solchen Seiten ankommt, was man über sie wissen sollte und wie man findet, was man sucht, haben aber glücklicherweise schon andere Singles vorher herausgefunden!

Wie funktionieren sie?

partnerboesen-testAuf einer Singlebörsen Seite registrieren sich Singles, aber auch vergebene Leute. Was sie dort suchen, ist ganz unterschiedlich. Viele Singles begeben sich ins Internet, um eine feste Beziehung zu finden, denn dort ist es am einfachsten, obwohl es natürlich nie wirklich leicht sein wird. Dennoch müssen sich Singles heute nicht mehr vor die Haustür begeben und draußen fremde Leute ansprechen, wenn sie sich wieder eine Beziehung wünschen. Singlebörsen Seiten eignen sich aber auch für alles, was zwischen der vergangenen und der nächsten Liebe passiert. Wer eine Affäre sucht, ist hier genauso richtig wie jemand, der einen besonderen Fetisch hat und andere Leute kennenlernen will, die ihn teilen und mit denen man ihn vielleicht sogar zusammen ausleben kann. Die Funktionsweise ist dabei bei allen Seiten ähnlich. Jedes Mitglied legt ein möglichst aussagekräftiges Profil an, wobei niemand unbedingt mehr über sich selbst verraten muss, als er oder sie unbedingt möchte. Mit diesem Profil begibt man sich anschließend auf den “Markt”, schreibt andere Mitglieder an und wird selbst angeschrieben.

Die richtige Art von Dating Seite

partnerboersen_edarlingBeziehungen sind nicht alles, was im Internet entstehen kann. Affären, Fetisch-Beziehungen, Casual Dating, Sugar Daddys und Sugar Babes finden hier zueinander. Das alles muss nicht in einer Liebesbeziehung enden und tut es meistens auch nicht, doch all das ist sehr wahrscheinlich auf so einer Seite entstanden. Denn genau dafür sind sie gut – um das zu finden, wonach man eine attraktive Person in der Öffentlichkeit nicht gerade fragen kann. Neben den Seiten, die sich an Singles auf der Partnersuche richten, gibt es mindestens die gleiche Anzahl an sehr speziellen Seiten, die Kontakte der besonderen Art vermitteln. Das beginnt bereits bei der Partnerbörse für Angehörige bestimmter Religionsgemeinschaften, Bildungswege oder Berufsgruppen, denn hier lernen sie andere kennen, die genau so sind wie sie. Dank der offenen Einstellung gegenüber unserer Sexualität ist es heute problemlos möglich, sich nur für Sex zu treffen oder Freunde mit gewissen Vorzügen zu werden, wenn beide das wollen. All das lässt sich auf diesen Seiten des Internets viel besser finden als ohne solche Möglichkeiten, denn man kann sich hier sicher sein, dass die registrierten Mitglieder aus dem gleichen Grund dort sind wie man selbst. Das nimmt Hemmungen!

Die eigene Sicherheit

Im realen Leben ist man fast immer sicher, wenn man jemanden kennen lernt. Schließlich bekommt man im Laufe des Kennenlernens schon früh die ersten Beweise dafür, dass dieser Mensch derjenige ist, für den er sich ausgibt. Im Internet ist das leider nicht so, und das birgt natürlich gewisse Risiken, auf die man gefasst sein sollte. Zur Beruhigung gehört aber gesagt, dass Partnerbörsen Seiten eine sehr sichere Angelegenheit sind, wenn man weiß, worauf es zu achten gilt.

Die folgenden Punkte sollte man sich auf jeder Partnervermittlungs-Seite zu Herzen nehmen:

  • erste Treffen sollten immer an einem öffentlichen, gut besuchten Ort stattfinden
  • Dates in der Wohnung des anderen oder an entlegenen Orten gibt es nur, wenn man sich schon besser kennt
  • intime Fotos sollten nicht übers Internet ausgetauscht werden – auch nicht, wenn man sich besser kennt
  • Bankdaten, die Adresse und andere persönliche Details dürfen niemals an Mitglieder herausgegeben werden
  • vor dem ersten Date auf jeden Fall telefonieren: dabei zeigt sich, wer der andere ist und ob man sich auch im Gespräch versteht

Wenn man jemanden kennen lernt, auf den man sich nach und nach einlassen will, sollte man das trotz aller Aufregung und Verliebtheit eher langsam angehen lassen. Schließlich hat man diesen Menschen online kennen gelernt, außerhalb seines üblichen sozialen Umfelds. Erst, wenn man den Menschen im echten Leben besser kennen lernt, kann die Sache auch ernsthafte Züge annehmen.

Wie lerne ich jemanden kennen?

partnerboersen_elitepartnerSo nervös wir bei der ersten Anmeldung auch sein mögen, kennen lernen wollen wir dort jemanden. Sonst wären wir schließlich nicht dort angemeldet. Während einige Singles nur wenige Wochen dort registriert sind und dann schon den großen Fang machen, sind andere eher Dauergast. Groß, blond und mit Doppel-D-Körbchen oder Sixpack ausgestattet muss niemand sein, um jemanden kennen zu lernen. Wichtiger ist ein authentisches Online-Profil. Man muss keine Angaben machen, aber es hilft den anderen Mitgliedern, einzuschätzen, wen sie da vor sich haben und ob sie diesen unbekannten Menschen sympathisch finden können. Bei Dating Seiten, auf denen es nicht nur um Liebesbeziehungen oder hauptsächlich um sexuelle Kontakte geht, darf und sollte man auch offen sein, was die eigenen Vorlieben angeht. Denn wenn diese nicht zusammenpassen und man andere Vorstellungen von einem Kontakt hat als das andere Mitglied, kann man sich viel Zeit ersparen. Wenn man Fotos von sich hochlädt, was durchaus empfehlenswert ist, sollten diese zwar qualitativ gut, aber natürlich sein.

Woran erkennt man gute Seiten?

Sie sind nur so gut wie der Erfolg, den man auf ihnen erlebt. Wenn man auf einem noch so hochgelobten Portal einfach niemanden kennen zu lernen scheint, dann passt es eben nicht und man kann sich getrost nach einer anderen Seite umsehen. Zur Vorauswahl aber sollte man sich einige Testberichte der Kategorie durchlesen, für die man sich interessiert. Diejenigen, die mehrfach gut abschneiden, sind wahrscheinlich die beste erste Anlaufstelle, um Erfahrungen zu sammeln und selbst herauszufinden, ob man sich dort wohl fühlt. Eine hochwertige Seite darf übrigens durchaus Geld kosten. Die Kosten von Elitepartner und anderen seriösen Singlebörsen wie Parship oder eDarling sind akzeptabel. Viele sehr gute Singleseiten beruhen auf einem Abomodell, denn damit sie ihre Leistungen und ihren Service gewährleisten können, müssen sie ihre Mitarbeiter auch bezahlen. Weiterhin ist wichtig, dass die Seite angenehm zu nutzen ist und man auf diese Weise gut neue Leute kennen lernen kann. Doch auch dabei ist jeder verschieden und muss am besten für sich selbst herausfinden, welche Seiten für die eigene Suche am besten funktionieren. Alternativen zum derzeit genutzten Portal gibt es selbst bei den speziellsten Dating Seiten!

1 Stern (20 Stimmen, 4,90 von 5)
Loading...